Nachdem der Rapha Super Cross bereits eine Woche vor der Veranstaltung einen neuen Anmelderekord verzeichnen konnte, stand einem fantastischen Rennwochenende mit über 900 Meldungen über alle Rennen im Olympiapark München nichts mehr im Wege.

Zwar wollte sich der Hochnebel am Samstag nicht auflösen, brachte aber mit einem leichten Nieselregel beste Cross-Verhältnisse mit sich. Aus einer schnellen, technisch-schwierigen 2,6km langen Strecke, die aufgrund zahlreicher Finessen Weltklasse Niveau hat, wurde ein hoch-anspruchsvoller Rennkurs. Hier spielten nicht mehr nur die physische Komponente eine entscheidende Rolle sondern umso mehr Fahrtechnik, die Position im Fahrerfeld und perfekte Radbeherrschung.

Fast 200 Kinder und Jugendliche zählte das Rennbüro in den Klassen U5 bis zur U17, die hochmotiviert am finalen Rennen der MTB ISAR Cup Serie im Rahmen des Rapha Super Cross teilnahmen. Schließlich ging es neben dem Tagessieg auch um die Gesamtführung der Isar Cup Serie 2016.

In vier vollbesetzten Läufen wurde am Nachmittag die Qualifikation des Rapha Super Cross ausgefahren. Die schnellsten 30 Fahrer der Vorläufe der Männer und Frauen konnten sich einen Platz im Finale am Sonntag sichern, wobei die Bewältigung der nassen und teils rutschigen Schrägpassagen und Laufeinheiten mit geschultertem Rad oftmals rennentscheidend war. Insgesamt qualifizierten sich 90 Männer und 20 Frauen für das entscheidende Rennen, das am Sonntag vor großem Publikum und bei traumhaftem Herbstwetter gestartet wurde.

Die erstmalige Durchführung des Deutschland Cup des BDR im Rahmen des Rapha Super Cross versprach nicht nur ein hochkarätiges Starterfeld im Münchner Olympiapark, sondern auch eine beeindruckende Demonstration von Fahrkönnen, die Zuschauer wie Hobby-Fahrer gleichermaßen imponierte. Speziell die Elite Rennen der Frauen und Herren erinnerten an das Niveau der Querfeldein Weltmeisterschaften 1985 und ’97 im Olympiapark München.

Nach 20 Jahren präsentierte sich München mit 300 Lizenzfahrern aus ganz Deutschland und darüber hinaus als Stelldichein der Querfeldein-Szene.

Die Sportanlage des Olympiastützpunktes war der Hot Spot des Cross Festivals: Start und Ziel sowie die Umrundung der 400m Tartanbahn auf jeder Runde sorgten für viel Action.

Die Expo Area mit nahmhaften Ausstellern aus der Fahrradindustrie und dem Tourismus war stets gut besucht und bot neben Produktneuheiten und Unterhaltung für die Zuschauer und Sportler auch eine optimale Bühne für die Aussteller. Crosser und solche, die es werden wollten, konnten sich ausgiebig informieren, Räder testen und das ein oder andere Schnäppchen im Rapha Sample Sale machen. Über 3.000 Zuschauer und Teilnehmer erfreuten sich an den Rennen auf und entlang der Strecke und der Expo.

Im großen Festzelt spielte das Schülerblasorchester St. Ottilien den Fahrern einen Marsch und sorgte für gute Stimmung und bayrischen Flair am Streckenrand.

Die Veranstalter und Organisatoren vom RC " die Schwalben" 1894 München e.V. und Radbekleidungsspezialist Rapha bedanken sich bei der Olympiapark München GmbH, den Stadtwerken, dem Sportamt München sowie den Expo Partnern und allen Unterstützern für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

 Der Termin für den 4. Rapha Super Cross im Olympiapark München wird in Kürze bekannt gegeben.

Text: R. Buckenlei

Filme Rapha Supercross

Dank an Christian Ehl


Szenen vom Shortcut powered by AssSavers


Rennen der Klasse U17


Rennen der klasse U19

Impressionen

Dank an Susanne Hoffmann


 

Bilder vom Sonntag, mit vielen Einzelbildern der Sportler, Dank an Hapana.Foto, Caroline Ott-Friesl

https://www.facebook.com/Hapana.Foto/photos/?tab=album&album_id=10154524005375540



Bericht Velomotion:


das bunte Treiben auf der Strecke (Klick zum Vergrössern

Medienberichte

 

Sueddeutsche 28.11. (Klick zum Vergrössern)

 

Sueddeutsche 31.10. (Klick zum Vergrössern)

Muenchner Merkur 02.11. (Klick zum Vergrössern)



Grossartige Bilder unseres Clubmitglieds Kai Luge

möchtet ihr Bilder in Originalgröße? Wendet euch bitte direkt an Kai.luge@unibw.de


weitere Bilder

Expo/Start-Ziel-Bereich

Rennen Masters 3/4

Rennen U17